Radio Rock FM | Rockbook

Aktuelle Zeit: 18. Nov 2017 03:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Archiv 2017
August (3)
Juli (3)
Juni (6)
Mai (27)


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 15
Benutzeravatar


Bild

Mit "Pinewood Smile" bringen die britischen Hard Rocker von The Darkness ihr nun 5tes Album auf den Markt. In Anbetracht, das ihr bis heute unübertroffenes Debüt Album "Permission to Land" aus dem Jahre 2003 schon fast 15 Jahre zurück liegt und erst 5 Alben veröffentlich wurden, erscheint die Ausbeute doch einwenig mager. Leider liegen auch 7 ganze Jahre dazwischen, in denen die Band quasi auf Eis lag - ja eigentlich garnicht mehr existierte, was mit den Drogen Problemen von Justin Hawkins zu tun hatte. Kurz nach "One Way Ticket To Hell" war dann erstmal - und aus damaliger Sicht allgemein für immer Schluss mit The Darkness.
Erst seit 2012 machte man wieder überraschend gemeinsam Musik und veröffentlichte mit "Hot Cakes" ein starkes Comeback. Danach versank ihre Musik etwas im Mittelmaß. "Last of Our Kind" war deutlich schwächer als all seine Vorgänger, aber das aktuelle "Pinewood Smilie" kann das Niveau wieder etwas anheben, ohne aber wirklich aus dem Überdurchschnitt heraus zu kommen.

Zwar startet die Platte mit dem herrlichen "All The Pretty Girls", welcher Song stark an die Debüt Single "I Believe in Think Called Love" von 2003 erinnert und typischer für The Darkness nicht sein kann, erhält aber dann wiederum den schnellen Dämpfer mit "Buccaneers of Hispaniola." Was man sich mit der Nummer gedacht hat, kann die Band wohl nur selbst beantworten. Justin Hawkins markant hohe Stimme wird hier zu allem Überfluss maßlos übertrieben und beginnt stellenweise zu nerven. Der Song zündet aber auch einfach nicht, selbst wenn man sich hier etwas mit dem Katzenjammer zurück gehalten hätte. Ein schlicht furchtbarer Song!
Als dann "Solid Gold" durch die Lautsprecher schallt, kann man anfangs über den vorherigen Totalausfall hinwegsehen, denn der Song ROCKT! Wäre er nur nicht der Einzige, der auf dem Standard Album wirklich reinhaut, würde man ihn auch sicherlich mehr feiern.

Mit "Southern Trains" hat man sich wohl an einem schnellen Rocker ala AC/DC Art versucht und eine harte Bauchlandung hingelegt. Gute Riffs mischen sich leider mit schlechten Lyrics. Da haut die ordentliche Härte die der Song zweifelsfrei aufweist, nichts heraus.
Dann wäre da noch dieses "Japanese Prisioner of Love", der Song nervt allerdings nicht weniger wie zuvor "Buccanneers of Hispaniola" und gehört ebenso vom Album verbannt.

Die Balladen "Why don't the Beautiful Cry" und "Lay Down With Me, Barbara", hingegen sind gelungen und auch "I Wish I Was In Heaven" - welcher Song endlich wieder nach typischen The Darkness Sound klingt, macht spaß.
Das anschließende "Happiness" ist für mich etwas schwierig einzuordnen. Klingt der Song doch eher wie so eine typische Chart Nummer im The Darkness Gewand und aufpoliert mit E-Gitarren. Erinnert teilweise an so Kack Bands wie Green Day und co. welche mir auf der Zunge liegen, aber einfach nicht einfallen wollen. Dennoch ist "Happiness" ordentlich zum mitgrooven geeignet.

Einen stimmigen Abschluss hat "Pinewood Smile" mit der Hard Rock Ballade "Stampede of Love" bekommen. Dennoch sind insgesamt drei Balladen schon ganze Zwei zuviel.

Mit der Limited Edition kommen nochmal vier Bonus Tracks daher, die wir uns natürlich auch noch näher anschauen. "Uniball" weist zwar wieder härtere Riffs und ordentliche Solis auf, kommt aber im Gesamtbild nicht über einen typischen Album Track oder eine B-Seite hinaus. "Rack of Glam" hat hier deutlich den besseren Sound gepachtet, leider aber auch nicht mehr, denn der Gesang Chorus driftet wieder ins unerträgliche ab, so das auch dieser Song einfach keinen Spaß macht. Mit "Seagulls (Losing My Virginity)" kommt dann schon Ballade Nummer Vier daher. Langsam aber sicher reicht es endgültig, obwohl mir der Song wesentlich besser gefällt, als "Stampede" oder "Barbara." Mit "Seagulls" hätte man jedenfalls definitv den besseren Abschluss auf dem Standard Album gegeben. Der letzte Bonus Track ist allerdings der absolute Hammer und übertrifft alles was wir auf "Pinewood Smile" gehört haben. "Rock In Space" ist ein totaler Abgesang auf so typische Queen Nummern. Einflüsse von "Flash", "Princes Of The Universe" oder "Hammer To Fall" sind deutlich heraus zu hören. DAS will man von The Darkness hören. Schade das es der Song nicht auf die offizielle Platte geschafft hat, wo er doch ganz eindeutig den kreativen Höhepunkt von "Pinewood Smile" darstellt.

Unterm Strich stehen also mit "All The Pretty Girls" und "I Wish I Was in Heaven" zwei typische, leicht tuntig, Glam angehauchte The Darkness Songs, ein starker Rocker "Solid Gold", ganze drei Balladen "Why Don't The Beautiful Cry", "Lay Down With Me, Barbara", "Stampede Of Love" (auf der Limited Edition sogar schon ganze Vier!) und das schwer einzuordnende "Happiness", zwar Sieben gute Tracks gegen drei Totalausfälle, so das man "Pinewood Smile" eigentlich als gelungenes Album verzeichnen könnte, jedoch ist für mich persönlich der Sound hier und da zu weich gestellt, was aber auch daran liegt, das die härteren Songs zum größten Teil nicht funktionieren. Außerdem sind einfach zuviele Balladen an Bord, wo letztendlich eine völlig ausgereicht hätte. Letztendlich bleibt es Geschmackssache, ob das aktuelle "Pinewood Smile" in seiner Standard Ausführung gelungen, oder nur oberer Durchschnitt ist. Für mich persönlich ist aus den genannten Gründen eher letzteres der Fall. Kauft man sich die Limited Edition mit vier zusätzlichen Bonus Tracks, bekommt man zwei überflüssige B-Seiten Niveau Rocker, eine weitere gute Ballade und den besten Song des Albums überhaupt geboten. Ob nun die Limited Edition einen Kauf rechtfertigt, muss auch jeder für sich selbst entscheiden. Jedoch würde ich jedem allein für "Rock in Space" die aufgespeckte Version empfehlen, da man die Bonus Tracks als legalen Download aus Marketing Gründen und Verkaufsstrategie ohnehin nicht bekommt, aber dieser eine seine 2-3 Euro Klimpergeld mehr, absolut Wert ist.
Zugriffe:

Beitragvon The Count » 16. Okt 2017 10:44


Kommentare (0)


cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches forum kostenlos Kostenloses Forum user online free forum hosting web tracker Topic Archive Partner